Skip to content

Stadt Radeberg

Schloss Klippenstein

Verlängerte Sommeröffnungszeit – Touristen entdecken Schloss Klippenstein Radeberg

Schloss Klippenstein Radeberg – das Fürstenschloss an der Dresdner Heide –  ist ein herausgeputztes Kleinod der Sächsischen Schlösserlandschaft. Abseits der großen Touristenströme wird es mehr und mehr von Dresden- und Sachsenreisenden entdeckt. Die Schlossleiterin, Frau Altmann, reagiert auf den erfreulich gestiegenen Besucherstrom mit der Einführung von Sonderöffnungszeiten:

Von Dienstag bis Freitag ist das Schloss Klippenstein ab sofort durchgehend vom 9 bis 17 Uhr geöffnet. Dies gilt bis zum Ende der Sommerferien in den Bundesländern am 15. September 2017.

Das 800 Jahre alte »Castrum Radeberch« empfängt Gäste als modernes Schloss- und Stadtmuseum. Eingebettet im lieblichen Hüttertal am Rande der Bierstadt Radeberg lädt das stillvoll renovierte Jagdschloss des Herzog Moritz von Sachsen auf unterhaltsame Streifzüge durch die mittelalterliche Schlossanlage vom Eulenturm über die Reitertreppe bis hin zur Schwarzküche ein. Interaktive Ausstellungen mit faszinierenden Exponaten aus mehreren Jahrhunderten zeigen Blüte und Bedrohung des städtischen Lebens in Radeberg von der Stadtgründung bis zur geschäftigen Industriestadt. Schloss Klippenstein ist mit seinen Sonderausstellungen, Lesungen, Konzerten und vielfältigen Bildungsangeboten das kulturelle Zentrum für Radeberg und die Region.


Foto: Angelika Stuhrberg